Am Sonntag, dem 12. Juli fand zum dritten Mal der Klausdorfer Schwentinecup statt, den die TSV-Judoka wie gewohnt perfekt organisiert hatten.

Die moderne Veranstaltungstechnik und die vielen ehrenamtlichen Kräfte sorgten für einen reibungslosen Turnierverlauf. Trainerteam, Sportler von der Anfänger- bis zur Seniorengruppe sowie engagierte Eltern arbeiteten beim Mattenaufbau, im Wettkampfbüro und als Tischbesetzungen Hand in Hand.Für das leibliche Wohl sorgten in bewährter Weise Inge und Harald Merkel, aber auch die Judo-Eltern, die zahlreiche leckere Kuchen spendeten und verkauften. Das Turnier lockte 157 Sportler aus 29 Vereinen nach Klausdorf. Die weiteste Anreise hatten Sportler aus Dänemark und aus Berlin. Die Kämpferinnen und Kämpfer traten in vier Altersklassen gegeneinander an und ermitteltenin fairen Kämpfen die Sieger. Der Pokal für den besten Verein ging an den Bramfelder SV. Der „4. Internationale Schwentinecup" wird am 10. Juli 2016 stattfinden und ganz im Zeichen des 100jährigen Vereinsjubiläumsstehen. Bilder gibt es hier.

Zum Seitenanfang