TSV LOGO kleinDer TSV Klausdorf bietet als größter Sportverein in der Stadt Schwentinental ein vielfältiges Sportangebot für jung und alt. In den 17 Sparten von B wie Badminton bis W wie Wandern bleibt für Freizeitsportler ebenso wie für ehrgeizige Wettkämpfer kaum ein Wunsch nach sportlicher Betätigung offen. Unsere „Kleinen" erlernen im TSV das Schwimmen, werden „schlau durch Turnen" oder entwickeln sich begleitet von ihren Eltern zu Nachwuchsjudokas, wenn sie nicht gleich voll in eine der coolen Einzel- oder Mannschaftssportarten einsteigen. Auch die „Großen" haben die Qual der Wahl zwischen sportlichen Herausforderungen und einer bunten Palette von Angeboten, um bis ins hohe Alter fit zu bleiben. Natürlich kommt im TSV die gesellige Komponente keineswegs zu kurz: Nicht nur auf vielen „Events", auch beim Training lernt man Leute kennen und pflegt hinterher beim „Klönsnack" seine Kontakte. Neugierig geworden? Dann nutzen Sie doch das umfangreiche Informationsangebot auf der TSV-Homepage und auf den einzelnen Spartenseiten. Infos gibt es selbstverständlich auch in der Geschäftsstelle, wo es wie überall im TSV heißt:

Wir bewegen Klausdorf!

TSV im Blick

Nutzung des Kunstrasenplatzes macht Probleme

Als die Stadt Schwentinental und der TSV Klausdorf vor etwa 4 Jahren die Kunstrasenplätze planten, war man sich über die Frage einer möglichen Umzäunung relativ schnell einig. Die Plätze sollten für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben, wenn der Verein sie nicht für den Trainings- oder Spielbetrieb nutzt.

Dabei hatten beide Seiten die Vorstellung, dass sich Familien aus Schwentinental mit ihren Kindern an den Sportplätzen treffen und die unterschiedlichen Generationen zusammen bolzen. Soweit die Theorie!

3 Jahre nach Herstellung der Kunstrasenplätze müssen wir feststellen, dass sich die Praxis anders darstellt. Betriebssportgruppen aus Kiel nutzen ebenso den Platz wie Jugendliche aus Kieler Vereinen, die sich auf den Weg nach Klausdorf machen, um die Plätze zu nutzen.

Junge Erwachsene behinderten bereits das Kindertraining, das letztlich nur durch das Einschreiten der herbei gerufenen Polizei durchgeführt werden konnte. Mal wurde ein Feuerwerk auf dem Platz abgebrannt, ein anderes Mal musste von den Jugendtrainern der hinterlassene Müll entsorgt werden, bevor das Training stattfinden konnte.

Nachdem die Stadtverwaltung und –vertretung über diese Umstände informiert wurde, übernahm der Bürgermeister die Initiative und schlug der Stadtvertretung die Umzäunung der beiden Kunstrasenplätze vor.

Der Vorstand des TSV Klaudorf unterstützt dieses Vorhaben und spricht sich ebenfalls für eine Umzäunung des Geländes aus.

Natürlich haben wir dabei auch „Bauchschmerzen“. Natürlich ist die Optik eines freien Geländes eine weitaus Schönere als eine Art Käfig. Wenn wir aber die Funktionalität der Plätze über einen Zeitraum von 15 Jahren oder länger erhalten wollen, haben wir keine andere Wahl, als die Plätze einzuzäunen. Auch andere Vereine wie Schönkirchen, Altenholz oder Eidertal-Molfsee standen einmal vor diesem Problem und haben sich letztlich für die Einzäunung entschieden.

Dietmar Luckau
(Vorsitzender)

dietmar luckau 1

Vereinsheim

video icon 2

  • TSV Geschäftsstelle

    Öffnungszeiten


    Montag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
    Dienstag:
     09:00 Uhr - 12:00 Uhr
      17:30 Uhr - 19:30 Uhr
    Donnerstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Aktuelles

Erfolgreiches Wochenende beim TSV Klausdorf

Leichtathletik-Kreismeisterschaften U10/12 in Klausdorf:
Bei bestem Sommerwetter fanden am Wochenende die Kreismeisterschaften der Kinder zwischen 7 und 11 Jahren bei uns im Aubrookstadion statt.
Mit über 60 Teilnehmern aus den Kreisen Kiel und Plön wurden tolle Wettbewerbe wie Hochsprung, Schlagballwurf, 50m Lauf und Weitsprung gezeigt. Über 800m beteiligten sich ebenfalls fast alle Athleten und so gab es am Ende aller Wettkämpfe eine große Siegerehrung für alle.
Der TSV Klausdorf stellte über 25 junge Athleten bei diesem Wettkampf und war damit stärkster Verein in beiden Kreisen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Kreismeister.

Weitere Erfolgsberichte: Kreis-Lauf-Plön, Kanu-Rennsport, Fußball Liga, Schützen

Weiterlesen ...
 
TSV Klausdorf ist "Nachwuchsstandort 2017"

Dem TSV Klausdorf wurde vom Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband der Titel "Nachwuchsstandort 2017" verliehen. Der Vorstand gratuliert der Schwimmsparte zu dieser herausragenden Leistung.

 
Maya Schwabe ist Norddeutsche Meisterin

Für diejenigen, die es noch nicht wissen und die keine Kieler Nachrichten beziehen: Maya Schwabe ist Norddeutsche Meisterin über 50 m Brust in 36,04 s geworden. Und die erste vom TSV Klausdorf. Nun trainiert sie fleißig auf ihr neues großes Ziel, die deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin Ende des Monats. Unter unserem gemeinsamen Motto "Dabei sein ist alles! Und wir geben unser Bestes"

Weiterlesen ...
 
Jürgen Müller – eine Ära geht zu Ende

10 Jahre lang hat er ganz wesentlich die Geschicke des TSV Klausdorf mitbestimmt und ganz ohne Zweifel ist sein Abschied eine Zäsur in der Geschichte unseres Vereins. Die Lücke, die Jürgen Müller hinterlässt, ist groß und seine Nachfolger werden sich an seiner Leistung für den Verein messen lassen müssen.

Jürgens Ziel, sein Leitfaden für die Amtszeit war immer, den TSV Klausdorf in die Zukunft zu führen und er hat Vieles erreicht.

Weiterlesen ...
Zum Seitenanfang